Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock
Seit dem 16. Juni 2000 eine Internetseite aus Mecklenburg-Vorpommern zum Thema Kreuzfahrthafen Warnemünde.

Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock


Startseite


Kreuzfahrtschiffe


Kreuzfahrttermine


Kreuzfahrtnachrichten


Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Kreuzfahrtschiff DMITRIY SHOSTAKOVICH
(heute Kreuzfahrtschiff NEW IMPERIAL STAR)

Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Am 10. Januar 1979 wurde das Kreuzfahrtschiff DMITRIY SHOSTAKOVICH von der Werft Stocnia Szczecinska im Adolfa Warskiego in Stettin (Polen) mit der Baunummer B492/01 für die sowjetische Reederei Black Sea Shipping Company auf Kiel gelegt (Kiellegung).

Am 29. Dezember 1979 lief das Kreuzfahrtschiff DMITRIY SHOSTAKOVICH auf der Werft Stocnia Szczecinska im Adolfa Warskiego in Stettin (Polen) für die sowjetische Reederei Black Sea Shipping Company vom Stapel (Stapellauf).

Das Kreuzfahrtschiff DMITRIY SHOSTAKOVICH wurde am 22. November 1980 von der Werft Stocnia Szczecinska im Adolfa Warskiego in Stettin (Polen) an die sowjetische Reederei Black Sea Shipping Company abgeliefert und mit Heimathafen Odessa (Sowjetunion) registriert.

Im November 1980 begann das Kreuzfahrtschiff DMITRIY SHOSTAKOVICH von der sowjetischen Reederei Black Sea Shipping Company den Liniendienst zwischen dem Schwarzen Meer und dem Mittelmeer.

1986 wurde das Kreuzfahrtschiff DMITRIY SHOSTAKOVICH von der sowjetischen Reederei Black Sea Shipping Company auf einer Werft in Landskrona (Schweden) umfangreich modernisiert.

1991 wurde das Kreuzfahrtschiff DMITRIY SHOSTAKOVICH von der sowjetischen Reederei Black Sea Shipping Company durch die Lloyd Werft Bremerhaven AG in Bremerhaven (Deutschland) umfangreich modernisiert.

Im Juni 1992 wurde das Kreuzfahrtschiff DMITRIY SHOSTAKOVICH von der sowjetischen Reederei Black Sea Shipping Company an die ukrainische Reederei Black Sea Shipping Company überführt.

Im November 1992 erfolgte ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Kreuzfahrtschiff DMITRIY SHOSTAKOVICH von der ukrainischen Reederei Black Sea Shipping Company wurde Odessa (Ukraine).

Am 01. Januar 1997 erfolgte ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Kreuzfahrtschiff DMITRIY SHOSTAKOVICH von der ukrainischen Reederei Black Sea Shipping Company wurde Kingstown (St. Vincent und die Grenadinen).

Am 16. April 2000 wurde das Kreuzfahrtschiff DMITRIY SHOSTAKOVICH von der ukrainischen Reederei Black Sea Shipping Company an die Reederei Macro Maritime überführt und in Kreuzfahrtschiff PALOMA umbenannt.

Zwischen April und Dezember 2000 erfolgte eine Charter von dem Kreuzfahrtschiff PALOMA von der Reederei Macro Maritime für den deutschen Seereiseveranstalter Columbus Seereisen und für den deutschen Seereiseveranstalter Neckermann Seereisen.

Ab Dezember 2000 erfolgte eine Charter von dem Kreuzfahrtschiff PALOMA von der Reederei Macro Maritime für den deutschen Seereiseveranstalter Hansa Touristik.

Am 23. Dezember 2001 wurde das Kreuzfahrtschiff PALOMA von der Reederei Macro Maritime an die Reederei Di Maio & Partners (D&P Cruises) überführt und in Kreuzfahrtschiff PALOMA I umbenannt; die Charter für den deutschen Seereiseveranstalter Hansa Touristik wurde fortgesetzt.

Am 27. Oktober 2003 wurde das Kreuzfahrtschiff PALOMA I von der Reederei Di Maio & Partners (D&P Cruises) an die italienische Reederei Dimaiolines Srl überführt.

Im Februar 2007 wurde das Kreuzfahrtschiff PALOMA I von der italienischen Reederei Dimaiolines Srl an die Reederei Everis Capital Holdings Limited überführt und in Kreuzfahrtschiff ROYALE STAR umbenannt.

2007 begann das Kreuzfahrtschiff ROYALE STAR von der Reederei Everis Capital Holdings Limited in Singapur (Singapur) den Einsatz als Kasinoschiff.

Im September 2013 wurde das Kreuzfahrtschiff ROYALE STAR von der Reederei Everis Capital Holdings Limited an die chinesische Reederei Skywill Management Limited überführt und in Kreuzfahrtschiff NEW IMPERIAL STAR umbenannt.

IMO-Nummer:

Bauwerft:

Indienststellung:

Kosten:

Kategorie:

Registrierung:

Klassifikationsgesellschaft:



Vermessung:

Länge:

Breite:

Tiefgang:

Antrieb:

Propeller:

Geschwindigkeit:



Passagiere:

Besatzung:

Passagierdecks:

Kabinenanzahl (gesamt):

Kabinenanzahl (mit Balkon):

Kabinenstrom:



Service-Restaurants:

Buffet-Restaurants:

Aufzüge:

Kasino:

Schwimmbäder:



Whirlpools:

Wäscherei:

Kino / Sitze:

Bibliothek:

7625794

Stocnia Szczecinska im Adolfa Warskiego in Stettin (Polen)

22. November 1980

keine Angaben

Standard

Kingstown (St. Vincent und die Grenadinen)

Registro Italiano Navale (RINA)



12.586 BRZ

133,51 m

21,00 m

5,28 m

4 x Sulzer-Skoda 6ZL40/48 Diesel (je 3.199 kW)

2 x Festpropeller

20,00 Knoten



354

170

6

177

Ja

220 V



1 x HAUPTRESTAURANT

1 x HAUPTRESTAURANT

2

Ja

1 (außen)

0 (innen)

0

Nein

Nein

Ja

Das Kreuzfahrtschiff NEW IMPERIAL STAR ist das zweite von sieben Kreuzfahrtschiffen einer Serie, die zwischen 1980 und 1986 von der Werft Stocnia Szczecinska im Adolfa Warskiego in Stettin (Polen) an die sowjetische Reederei Estonian Shipping Company, an die sowjetische Reederei Black Sea Shipping Company und an die sowjetische Reederei Far Eastern Shipping Company abgeliefert wurden:

Kreuzfahrtschiff GEORG OTS (gebaut 05/1980 als Kreuzfahrtschiff GEORG OTS für die sowjetische Reederei Estonian Shipping Company, seit 11/2011 bei der russischen Reederei Rosmorport)

Kreuzfahrtschiff DMITRIY SHOSTAKOVICH (gebaut 11/1980 als Kreuzfahrtschiff DMITRIY SHOSTAKOVICH für die sowjetische Reederei Black Sea Shipping Company, seit 09/2013 als Kreuzfahrtschiff NEW IMPERIAL STAR bei der chinesischen Reederei Skywill Management)

Kreuzfahrtschiff LEV TOLSTOY (gebaut 10/1981 als Kreuzfahrtschiff LEV TOLSTOY für die sowjetische Reederei Black Sea Shipping Company, seit Oktober 2010 als Kreuzfahrtschiff OCEAN LIFE bei dem indischen Seereiseveranstalter Blue Ocean Cruises)

Kreuzfahrtschiff KONSTANTIN SIMONOV (gebaut 04/1982 als Kreuzfahrtschiff KONSTANTIN SIMONOV für die sowjetische Reederei Far Eastern Shipping Company, seit 01/2014 als Kreuzfahrtschiff OCEAN ENDEAVOUR bei der Reederei Achieva SF-One / Vertragsreederei FleetPro Ocean)

Kreuzfahrtschiff MIKHAIL SUSLOV (gebaut 12/1982 als Kreuzfahrtschiff MIKHAIL SUSLOV für die sowjetische Reederei Black Sea Shipping Company, 2013 in Venezuela abgewrackt)

Kreuzfahrtschiff MIKHAIL SHOLOKHOV (gebaut 06/1986 als Kreuzfahrtschiff MIKHAIL SHOLOKHOV für die sowjetische Reederei Far Eastern Shipping Company, 07/2011 in Alang / Indien abgewrackt)

Kreuzfahrtschiff KONSTANTIN CHERNENKO (gebaut 12/1986 als Kreuzfahrtschiff KONSTANTIN CHERNENKO für die sowjetische Reederei Far Eastern Shipping Company, seit 07/2012 als Kreuzfahrtschiff OCEAN ATLANTIC bei der US-amerikanischen Reederei International Shipping Partners)


Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

KREUZFAHRTSCHIFF PALOMA I AM 03. AUGUST 2002 IN KIEL (DEUTSCHLAND)

Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Das Kreuzfahrtschiff PALOMA I am 03. August 2002 in Kiel (Deutschland).

Das Kreuzfahrtschiff PALOMA I am 03. August 2002 in Kiel (Deutschland).
Das Kreuzfahrtschiff PALOMA I am 03. August 2002 in Kiel (Deutschland).

Das Kreuzfahrtschiff PALOMA I am 03. August 2002 in Kiel (Deutschland).
Das Kreuzfahrtschiff PALOMA I am 03. August 2002 in Kiel (Deutschland).

Das Kreuzfahrtschiff PALOMA I am 03. August 2002 in Kiel (Deutschland).
Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Zuletzt aktualisiert am 01. Januar 2017. Angaben ohne Gewähr.
Alle Rechte vorbehalten. © Kreuzfahrthafen Warnemünde 2000 - 2017.
Fan werden!   Folgen!