Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock
Seit dem 16. Juni 2000 eine Internetseite aus Mecklenburg-Vorpommern zum Thema Kreuzfahrthafen Warnemünde.

Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock


Startseite


Kreuzfahrtschiffe


Kreuzfahrttermine


Kreuzfahrtnachrichten


Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Kreuzfahrtschiff BERLIN (heute Kreuzfahrtschiff FTI BERLIN)

Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Am 04. September 1979 wurde das Kreuzfahrtschiff BERLIN auf der Werft Howaldswerke-Deutsche Werft in Kiel (Deutschland) mit der Baunummer 163 für den deutschen Seereiseveranstalter Peter Deilmann Reederei auf Kiel gelegt (Kiellegung).

Am 12. Januar 1980 lief das Kreuzfahrtschiff BERLIN auf der Werft Howaldswerke-Deutsche Werft in Kiel (Deutschland) für den deutschen Seereiseveranstalter Peter Deilmann Reederei vom Stapel (Stapellauf).

Am 26. Juni 1980 wurde das Kreuzfahrtschiff BERLIN auf der Werft Howaldswerke-Deutsche Werft in Kiel (Deutschland) für den deutschen Seereiseveranstalter Peter Deilmann Reederei fertiggestellt (Fertigstellung).

Das Kreuzfahrtschiff BERLIN wurde am 29. Juni 1980 von der Werft Howaldswerke-Deutsche Werft GmbH in Kiel (Deutschland) an deutschen Seereiseveranstalter Peter Deilmann Reederei abgeliefert und mit Heimathafen Neustadt in Holstein (Bundesrepublik Deutschland).

Zwischen 1980 bis 1985 sollte das Kreuzfahrtschiff BERLIN von dem deutschen Seereiseveranstalter Peter Deilmann Reederei führ 5 Jahre an den deutschen Seereiseveranstalter Neckermann Seereisen verchartert werden; die Charter wurde 1982 vorzeitig beendet.

Zwischen dem 05. November 1982 und dem 23. November 1984 erfolgte eine Charter als Kreuzfahrtschiff PRINCESS MHASURI für den singapurischen Seereiseveranstalter Blue Funnel Cruises.

Zwischen 1986 und 1998 war das Kreuzfahrtschiff BERLIN von dem deutschen Seereiseveranstalter Peter Deilmann Reederei Drehort für 33 Folgen der ZDF-Serie "Das Traumschiff".

Zwischen dem 30. Oktober und dem 16. Dezember 1986 wurde das Kreuzfahrtschiff BERLIN von dem deutschen Seereiseveranstalter Peter Deilmann Reederei auf der Werft Nobiskrug GmbH in Rendsburg (Deutschland) um 17,15 Meter verlängert und die Passagierkapazität von 330 auf 420 erhöht.

Am 29. November 2004 wurde das Kreuzfahrtschiff BERLIN von dem deutschen Seereiseveranstalter Peter Deilmann Reederei in Venedig (Italien) außer Dienst gestellt und im Anschluss in Genua (Italien) aufgelegt.

Am 14. April 2005 wurde das Kreuzfahrtschiff BERLIN von dem deutschen Seereiseveranstalter Peter Deilmann Reederei an den englischen Seereiseveranstalter Saga Cruises verkauft. Es erfolgte ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen wurde Nassau (Die Bahamas).

Ab 13. Juni 2005 erfolgte eine Charter als Kreuzfahrtschiff ORANGE MELODY für den russischen Seereiseveranstalter Metropolis Tur.

Am 12. Dezember 2005 wurde das Kreuzfahrtschiff ORANGE MELODY von dem englischen Seereiseveranstalter Saga Cruises in Kreuzfahrtschiff SPIRIT OF ADVENTURE umbenannt und im Anschluss in Genua (Italien) modernisiert.

Am 22. März 2006 begann das Kreuzfahrtschiff SPIRIT OF ADVENTURE von dem englischen Seereiseveranstalter Saga Cruises in Limassol auf der Insel Zypern (Zypern) die erste Kreuzfahrt nach Piräus (Griechenland).

Am 04. Mai 2012 wurde das Kreuzfahrtschiff SPIRIT OF ADVENTURE von dem englischen Seereiseveranstalter Saga Cruises in Civitavecchia (Italien) außer Dienst gestellt.

Am 08. Mai 2012 wurde das Kreuzfahrtschiff SPIRIT OF ADVENTURE von dem englischen Seereiseveranstalter Saga Cruises in Genua (Italien) an den deutschen Seereiseveranstalter FTI Cruises verkauft, in Kreuzfahrtschiff FTI BERLIN umbenannt und im Anschluss in Genua (Italien) modernisiert.

Am 21. Mai 2012 begann das Kreuzfahrtschiff FTI BERLIN von dem deutschen Seereiseveranstalter FTI Cruises in Genua (Italien) die erste Kreuzfahrt in das Mittelmeer.

IMO-Nummer:

Bauwerft:

Indienststellung:

Kosten:

Kategorie:

Registrierung:

Klassifikationsgesellschaft:



Vermessung:

Länge:

Breite:

Tiefgang:

Antrieb:

Propeller:

Geschwindigkeit:



Passagiere:

Besatzung:

Passagierdecks:

Kabinenanzahl (gesamt):

Kabinenanzahl (mit Balkon):

Kabinenstrom:



Service-Restaurants:

Buffet-Restaurants:

Aufzüge:

Kasino:

Schwimmbäder:



Whirlpools:

Wäscherei:

Kino / Sitze:

Bibliothek:

7904889

Howaldswerke-Deutsche Werft GmbH in Kiel (Deutschland)

29. Juni 1980

keine Angaben

Standard

Valletta (Malta)

Germanischer Lloyd (GL)



9.570 BRZ

139,30 m

17,52 m

4,80 m

2 x MAK 12M453 AK Diesel (je 3.530 kW)

2 Festpropeller

18 Knoten



412

180

8

206

0

210 V



RESTAURANT

VERANDA RESTAURANT

1

Nein

1 (außen)

1 (innen)

0

Ja

Nein

Ja


Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Kreuzfahrtschiff BERLIN (heute Kreuzfahrtschiff FTI BERLIN)
im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Das Kreuzfahrtschiff FTI BERLIN von dem deutschen Seereiseveranstalter FTI Cruises legte im Sommer 1990 erstmals für den deutschen Seereiseveranstalter Peter Deilmann Reederei im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock an.

Der Kreuzfahrttermin von dem Kreuzfahrtschiff BERLIN von dem deutschen Seereiseveranstalter Peter Deilmann Reederei im Sommer 1990 war der erste Anlauf von einem Kreuzfahrtschiff im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock nach dem Fall der Berliner Mauer am 09. November 1989.


Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

KREUZFAHRTSCHIFF BERLIN AM 03. AUGUST 2002 IN KIEL (DEUTSCHLAND)

Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Das Kreuzfahrtschiff BERLIN am 03. August 2002 in Kiel (Deutschland).

Das Kreuzfahrtschiff BERLIN am 03. August 2002 in Kiel (Deutschland).
Das Kreuzfahrtschiff BERLIN am 03. August 2002 in Kiel (Deutschland).

Das Kreuzfahrtschiff BERLIN am 03. August 2002 in Kiel (Deutschland).
Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Zuletzt aktualisiert am 01. Januar 2017. Angaben ohne Gewähr.
Alle Rechte vorbehalten. © Kreuzfahrthafen Warnemünde 2000 - 2017.
Fan werden!   Folgen!