Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock
Seit dem 16. Juni 2000 eine Internetseite aus Mecklenburg-Vorpommern zum Thema Kreuzfahrthafen Warnemünde.

Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock


Startseite


Kreuzfahrtschiffe


Kreuzfahrttermine


Kreuzfahrtnachrichten


Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Kreuzfahrtschiff SONG OF NORWAY (heute Kreuzfahrtschiff FORMOSA QUEEN)

Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Am 02. Dezember 1969 lief das Kreuzfahrtschiff SONG OF NORWAY auf der Werft Wärtsilä in Helsinki (Finnland) mit der Baunummer 392 für den US-amerikanischen Seereiseveranstalter Royal Caribbean Cruises vom Stapel (Stapellauf).

Das Kreuzfahrtschiff SONG OF NORWAY wurde am 05. Oktober 1970 von der Werft Wärtsilä AB in Helsinki (Finnland) an den US-amerikanischen Seereiseveranstalter Royal Caribbean Cruises abgeliefert und mit Heimathafen Oslo (Norwegen) registriert.

Am 07. November 1970 begann das Kreuzfahrtschiff SONG OF NORWAY von dem US-amerikanischen Seereiseveranstalter Royal Caribbean Cruises in Miami, FL (USA) die Jungfernfahrt in die Karibik.

Zwischen dem 30. August 1978 und dem 26. November 1987 wurde das Kreuzfahrtschiff SONG OF NORWAY von dem US-amerikanischen Seereiseveranstalter Royal Caribbean Cruises auf der Werft Wärtsilä AB in Helsinki (Finnland) um 26 Meter verlängert.

Im Mai 1997 wurde das Kreuzfahrtschiff SONG OF NORWAY von dem US-amerikanischen Seereiseveranstalter Royal Caribbean Cruises an den englischen Seereiseveranstalter Sun Cruises (Airtours / My Travel Group) verkauft und in Kreuzfahrtschiff SUNDREAM umbenannt. Es erfolgte ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Kreuzfahrtschiff SUNDREAM von dem englischen Seereiseveranstalter Sun Cruises wurde Nassau (Die Bahamas).

Im September 2004 wurde das Kreuzfahrtschiff SUNDREAM von dem englischen Seereiseveranstalter Sun Cruises an die zypriotische Reederei Tumaco Navigation Company verkauft und in Kreuzfahrtschiff DREAM PRINCESS umbenannt. Es erfolgte ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Kreuzfahrtschiff DREAM PRINCESS von der zypriotischen Reederei Tumaco Navication Company wurde Limassol auf der Insel Zypern (Zypern).

Ab 21. April 2005 erfolgte eine Charter als Kreuzfahrtschiff DREAM PRINCESS für den israelischen Seereiseveranstalter Caspi Cruises.

Im Juni 2006 wurde das Kreuzfahrtschiff DREAM PRINCESS von der zypriotischen Reederei Tumaco Shipping Company an die zypriotische Reederei Lanca Shipping verkauft und in der Kreuzfahrtschiff DREAM umbenannt.

Im Dezember 2007 wurde das Kreuzfahrtschiff DREAM von der zypriotischen Reederei Lanca Shipping an die dänische Reederei Clipper Group verkauft und in Kreuzfahrtschiff CLIPPER DREAM umbenannt.

Ab April 2008 erfolgte eine Charter als Kreuzfahrtschiff CLIPPER PACIFIC für den japanischen Seereiseveranstalter Peace Boat.

Zwischen dem 13. und dem 17. Juli 2008 wurde das Kreuzfahrtschiff CLIPPER PACIFIC von dem japanischen Seereiseveranstalter Peace Boat in New York, NY (USA) aufgrund von technischen Mängeln während einer Hafenstaatkontrolle an der Weiterfahrt gehindert.

Am 13. Oktober 2008 wurde das Kreuzfahrtschiff CLIPPER PACIFIC von dem japanischen Seereiseveranstalter Peace Boat in Kusadasi (Türkei), später Izmir (Türkei) aufgrund von technischen Mängeln an der Weiterfahrt gehindert.

Am 29. Oktober 2008 beendete der japanische Seereiseveranstalter Peace Boat aufgrund von technischen Mängeln und Problemen in Piräus (Griechenland) die Charter von dem Kreuzfahrtschiff CLIPPER PACIFIC von der dänischen Reederei Clipper Group.

Zwischen dem 29. Oktober und dem 16. November 2008 wurde das Kreuzfahrtschiff CLIPPER PACIFIC von dem japanischen Seereiseveranstalter Peace Boat in Piräus (Griechenland) aufgrund von technischen Mängeln an der Weiterfahrt gehindert.

Zwischen dem 23. November 2008 und April 2009 wurde das Kreuzfahrtschiff CLIPPER PACIFIC von der dänischen Reederei Clipper Group in Istanbul (Türkei) aufgelegt.

Zwischen April und Juni 2009 wurde das Kreuzfahrtschiff CLIPPER PACIFIC von der dänischen Reederei Clipper Group in Burgas (Bulgarien) aufgelegt.

Im Juni 2009 wurde das Kreuzfahrtschiff CLIPPER PACIFIC von der dänischen Reederei Clipper Group an die US-amerikanische Reederei International Shipping Partners verkauft und in Kreuzfahrtschiff FESTIVAL umbenannt. Es erfolgte ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Kreuzfahrtschiff FESTIVAL von der US-amerikanischen Reederei International Shipping Partners wurde Majuro (Marshallinseln).

Zwischen Juli und September 2009 erfolgte eine Charter als Kreuzfahrtschiff FESTIVAL für den israelischen Seereiseveranstalter Caspi Cruises.

Zwischen September 2009 und November 2009 wurde das Kreuzfahrtschiff FESTIVAL von der US-amerikanischen Reederei International Shipping Partners in Burgas (Bulgarien) aufgelegt.

Ab November 2009 erfolgte eine Charter als Kreuzfahrtschiff OCEAN PEARL für den spanischen Seereiseveranstalter Happy Cruises.

Am 24. September 2011 meldete der spanische Seereiseveranstalter Happy Cruises aufgrund von finanziellen Problemen Insolvenz an und stellte den laufenden Geschäftsbetrieb ein.

Zwischen dem 28. September und dem 20. Oktober 2011 wurde das Kreuzfahrtschiff OCEAN PEARL von der US-amerikanischen Reederei International Shipping Partners in Gibraltar (Britisches Überseegebiet) aufgelegt.

Zwischen dem 26. Oktober 2011 und April 2012 wurde das Kreuzfahrtschiff OCEAN PEARL von der US-amerikanischen Reederei International Shipping Partners in Tilbury (England) aufgelegt.

Im April 2012 wurde das Kreuzfahrtschiff OCEAN PEARL von der US-amerikanischen Reederei International Shipping Partners an den chinesischen Seereiseveranstalter Asia Star Cruises verkauft.

Im Juni 2012 wurde das Kreuzfahrtschiff OCEAN PEARL von dem chinesischen Seereiseveranstalter Asia Star Cruises in Kreuzfahrtschiff FORMOSA QUEEN umbenannt. Es erfolgte ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Kreuzfahrtschiff FORMOSA QUEEN von dem chinesischen Seereiseveranstalter Asia Star Cruises wurde Panama (Panama).

Zwischen Juni 2012 und dem 23. Oktober 2013 wurde das Kreuzfahrtschiff FORMOSA QUEEN von dem chinesischen Seereiseveranstalter Asia Star Cruises in Guangzhou (China) aufgelegt.

IMO-Nummer:

Bauwerft:

Indienststellung:

Kosten:

Kategorie:

Registrierung:

Klassifikationsgesellschaft:



Vermessung:

Länge:

Breite:

Tiefgang:

Antrieb:

Propeller:

Geschwindigkeit:



Passagiere:

Besatzung:

Passagierdecks:

Kabinenanzahl (gesamt):

Kabinenanzahl (mit Balkon):

Kabinenstrom:



Service-Restaurants:

Buffet-Restaurants:

Aufzüge:

Kasino:

Schwimmbäder:



Whirlpools:

Wäscherei:

Kino / Sitze:

Bibliothek:

7005190

Wärtsilä AB in Helsinki (Finnland)

05. Oktober 1970

135 Millionen US-Dollar

Standard

Panama (Panama)

Det Norske Veritas (DNV)



22.945 BRZ

194,32 m

24,03 m

6,70 m

4 x Sulzer 9ZH40/48 Diesel (je 3.310 kW)

2 x Festpropeller

17,00 Knoten



1.076

400

18

538

0

110 V



keine Angaben

keine Angaben

4

Ja

1 (außen)

0 (innen)

0

Nein

Nein

Ja

Das Kreuzfahrtschiff CLIPPER PACIFIC ist das erste von drei Kreuzfahrtschiffen einer Serie, die zwischen 1970 und 1972 von der Werft Wärtsilä AB in Helsinki (Finnland) für den US-amerikanischen Seereiseveranstalter Royal Caribbean Cruises:

Kreuzfahrtschiff SONG OF NORWAY (gebaut 10/1970 als Kreuzfahrtschiff SONG OF NORWAY für den US-amerikanischen Seereiseveranstalter Royal Caribbean Cruises, seit 06/2012 als Kreuzfahrtschiff FORMOSA QUEEN für den chinesischen Seereiseveranstalter Asia Star Cruise)

Kreuzfahrtschiff NORDIC PRINCE (gebaut 07/1971 als Kreuzfahrtschiff NORDIC PRINCE für den US-amerikanischen Seereiseveranstalter Royal Caribbean Cruises, seit 12/2010 als Kreuzfahrtschiff OCEAN STAR PACIFIC bei dem mexikanischen Seereiseveranstalter Corporacion de Cruceros)

Kreuzfahrtschiff SUN VIKING (gebaut 11/1972 als Kreuzfahrtschiff SUN VIKING für den US-amerikanischen Seereiseveranstalter Royal Caribbean Cruises, seit 03/2011 als Kreuzfahrtschiff ORIENTAL DRAGON, seit 05/2013 bei der chinesischen Reederei Island Ship Management)


Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

KREUZFAHRTSCHIFF CLIPPER PACIFIC AM 17. JULI 2008 IN NEW YORK, NY (USA)

Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Das Kreuzfahrtschiff CLIPPER PACIFIC am 17. Juli 2008 in New York, NY (USA).

Das Kreuzfahrtschiff CLIPPER PACIFIC am 17. Juli 2008 in New York, NY (USA).
Das Kreuzfahrtschiff CLIPPER PACIFIC am 17. Juli 2008 in New York, NY (USA).

Das Kreuzfahrtschiff CLIPPER PACIFIC am 17. Juli 2008 in New York, NY (USA).
Das Kreuzfahrtschiff CLIPPER PACIFIC am 17. Juli 2008 in New York, NY (USA).

Das Kreuzfahrtschiff CLIPPER PACIFIC am 17. Juli 2008 in New York, NY (USA).
Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Zuletzt aktualisiert am 01. Januar 2017. Angaben ohne Gewähr.
Alle Rechte vorbehalten. © Kreuzfahrthafen Warnemünde 2000 - 2017.
Fan werden!   Folgen!