Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock
Seit dem 16. Juni 2000 eine Internetseite aus Mecklenburg-Vorpommern zum Thema Kreuzfahrthafen Warnemünde.

Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock


Startseite


Kreuzfahrtschiffe


Kreuzfahrttermine


Kreuzfahrtnachrichten


Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Kreuzfahrtschiff ROYAL VIKING SEA (heute Kreuzfahrtschiff ALBATROS)

Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Am 01. Juni 1972 wurde das Kreuzfahrtschiff ROYAL VIKING SEA auf der Werft Wärtsilä in Helsinki (Finnland) für die US-amerikanische Kreuzfahrtreederei Royal Viking Line auf Kiel gelegt (Kiellegung).

Am 19. Januar 1973 lief das Kreuzfahrtschiff ROYAL VIKING SEA auf der Werft Wärtsilä in Helsinki (Finnland) für die US-amerikanische Kreuzfahrtreederei Royal Viking Line vom Stapel (Stapellauf).

Das Kreuzfahrtschiff ROYAL VIKING SEA wurde am 16. November 1973 von der Werft Wärtsilä in Helsinki (Finnland) mit der Baunummer 397 an die US-amerikanische Kreuzfahrtreederei Royal Viking Line abgeliefert und mit Heimathafen Oslo (Norwegen) registriert.

Zwischen dem 11. März 1983 und dem 05. Juni 1983 wurde das Kreuzfahrtschiff ROYAL VIKING SEA von der US-amerikanischen Kreuzfahrtreederei Royal Viking Line auf Seebeckwerft in Bremerhaven (Deutschland) um ca. 28 Meter verlängert.

1984 wurde die US-amerikanische Kreuzfahrtreederei Royal Viking Line an das US-amerikanische Kreuzfahrtunternehmen Kloster Cruise Limited verkauft. Es erfolgte ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Kreuzfahrtschiff ROYAL VIKING SEA von der US-amerikanischen Kreuzfahrtreederei Royal Viking Line wurde Nassau (Bahamas).

1991 wurde das Kreuzfahrtschiff ROYAL VIKING SEA von der US-amerikanischen Kreuzfahrtreederei Royal Viking Line an die US-amerikanischen Kreuzfahrtreederei Royal Cruise Line überführt und in Kreuzfahrtschiff ROYAL ODYSSEY umbenannt.

Im November 1997 wurde das Kreuzfahrtschiff ROYAL ODYSSEY von der US-amerikanischen Kreuzfahrtreederei Royal Cruise Line an die Reederei Actinor Shipping ASA verkauft.

Zwischen November 1997 und Dezember 1998 erfolgte eine Charter als Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN STAR für die US-amerikanische Kreuzfahrtreederei Norwegian Cruise Line.

Zwischen Januar 1999 und Juni 2001 erfolgte eine Charter als Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN STAR für die US-amerikanische Kreuzfahrtreederei Norwegian Capricorn Line (Norwegian Cruise Line).

Zwischen November 2001 und 24. Mai 2002 erfolgte eine Charter als Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN STAR I für die malaysische Kreuzfahrtreederei Star Cruises.

Zwischen Juni 2002 und November 2002 erfolgte eine Charter als Kreuzfahrtschiff CROWN für Crown Investments.

Im November 2002 wurde das Kreuzfahrtschiff CROWN von der Reederei Actinor Shipping ASA in Shanghai (China) aufgelegt.

Zwischen dem 09. Juni 2003 und dem 17. November 2003 erfolgte eine Charter als Kreuzfahrtschiff CROWN für Halkion Viajes.

Am 17. November 2003 wurde das Kreuzfahrtschiff CROWN von der Reederei Actinor Shipping ASA in Genua (Italien) aufgelegt.

Im Februar 2004 wurde das Kreuzfahrtschiff CROWN von der Reederei Actinor Shipping ASA an die deutsche Kreuzfahrtreederei Phoenix Reisen verkauft und in Kreuzfahrtschiff ALBATROS umbenannt.

Am 25. April 2004 begann das Kreuzfahrtschiff ALBATROS von der deutschen Kreuzfahrtreederei Phoenix Reisen die erste Kreuzfahrt ab Monte Carlo (Monaco).

Zwischen dem 27. September 2005 und Dezember 2005 wurde das Kreuzfahrtschiff ALBATROS von der deutschen Kreuzfahrtreederei Phoenix Reisen umfangreich auf der Werft Blohm & Voss Repair in Hamburg (Deutschland) modernisiert und erhielt u.a. vier neue Wärtsilä Diesel-Motoren.

Zwischen 2009 und 2012 wurden an Bord von dem Kreuzfahrtschiff ALBATROS von der deutschen Kreuzfahrtreederei Phoenix Reisen die ersten drei Staffeln der ARD Doku-Serie "Verrückt nach Meer" produziert. Die erste Folge der ersten Staffel wurde am 11. Januar 2010 erstmals ausgestrahlt; die letzte Folge der dritten Staffel wurde am 21. November 2012 erstmals ausgestrahlt.

IMO-Nummer:

Bauwerft:

Indienststellung:

Kosten:

Kategorie:

Registrierung:

Klassifikationsgesellschaft:



Vermessung:

Länge:

Breite:

Tiefgang:

Antrieb:

Propeller:

Geschwindigkeit:



Passagiere:

Besatzung:

Passagierdecks:

Kabinenanzahl (gesamt):

Kabinenanzahl (mit Balkon):

Kabinenstrom:



Service-Restaurants:

Buffet-Restaurants:

Aufzüge:

Kasino:

Schwimmbäder:



Whirlpools:

Wäscherei:

Kino / Sitze:

Bibliothek:

7304314

Wärtsilä in Helsinki (Finnland)

16. November 1973

22,5 Millionen US-Dollar

Standard

Nassau (Bahamas)

Det Norske Veritas - Germanischer Lloyd (DNV GL)



28.518 BRZ

205,46 m

25,22 m

7,55 m

4 x Wärtsilä 6L38 Diesel (je 4.350 kW)

2 Festpropeller

18,5 Knoten



884

340

8

442

9

110 V / 220 V



RESTAURANT MÖWE, RESTAURANT PELIKAN

RESTAURANT MÖWE, RESTAURANT PELIKAN

5

Ja

1 (außen)

0 (innen)

3

Nein

Ja / 156 Sitze

Ja

Das Kreuzfahrtschiff ALBATROS von der deutschen Kreuzfahrtreederei Phoenix Reisen ist das letzte von drei Kreuzfahrtschiffen der STAR-Serie, die zwischen 1972 und 1973 durch die Werft Wärtsilä in Helsinki (Finnland) an die US-amerikanische Kreuzfahrtreederei Royal Viking Line abgeliefert wurde:

Kreuzfahrtschiff BLACK WATCH (gebaut 06/1972 als Kreuzfahrtschiff ROYAL VIKING STAR von der Werft Wärtsilä in Helsinki (Finnland) für die US-amerikanischen Kreuzfahrtreederei Royal Viking Line, seit 10/1996 als Kreuzfahrtschiff BLACK WATCH bei der englischen Kreuzfahrtreederei Fred. Olsen Cruise Lines)

Kreuzfahrtschiff BOUDICCA (gebaut 06/1973 als Kreuzfahrtschiff ROYAL VIKING SKY von der Werft Wärtsilä in Helsinki (Finnland) für die US-amerikanischen Kreuzfahrtreederei Royal Viking Line, seit 10/2005 als Kreuzfahrtschiff BOUDICCA bei der englischen Kreuzfahrtreederei Fred. Olsen Cruise Lines)

Kreuzfahrtschiff ALBATROS (gebaut 11/1973 als Kreuzfahrtschiff ROYAL VIKING SEA von der Werft Wärtsilä in Helsinki (Finnland) für die US-amerikanischen Kreuzfahrtreederei Royal Viking Line, seit 04/2004 als Kreuzfahrtschiff ALBATROS bei der deutschen Kreuzfahrtreederei Phoenix Reisen).


Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Kreuzfahrtschiff ROYAL VIKING SEA (heute Kreuzfahrtschiff ALBATROS)
im Kreuzfahrthafen Warnemünde in der Hansestadt Rostock

Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Das Kreuzfahrtschiff ALBATROS von dem deutschen Kreuzfahrtreederei Phoenix Reisen legte am 09. September 2006 erstmals im Kreuzfahrthafen Warnemünde in der Hansestadt Rostock an.

Am 09., 16. und 23. September 2006 erfolgten drei Passagierwechsel von dem Kreuzfahrtschiff ALBATROS von der deutschen Kreuzfahrtreederei Phoenix Reisen am Warnemünde Cruise Center im Kreuzfahrthafen Warnemünde in der Hansestadt Rostock.


Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Kreuzfahrtschiff ALBATROS am 23. September 2006
im Kreuzfahrthafen Warnemünde in der Hansestadt Rostock


Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Das Kreuzfahrtschiff ALBATROS am 23. September 2006 im Kreuzfahrthafen Warnemünde in der Hansestadt Rostock.

Das Kreuzfahrtschiff ALBATROS am 23. September 2006 im Kreuzfahrthafen Warnemünde in der Hansestadt Rostock.
Das Kreuzfahrtschiff ALBATROS am 23. September 2006 im Kreuzfahrthafen Warnemünde in der Hansestadt Rostock.

Das Kreuzfahrtschiff ALBATROS am 23. September 2006 im Kreuzfahrthafen Warnemünde in der Hansestadt Rostock.
Das Kreuzfahrtschiff ALBATROS am 23. September 2006 im Kreuzfahrthafen Warnemünde in der Hansestadt Rostock.

Das Kreuzfahrtschiff ALBATROS am 23. September 2006 im Kreuzfahrthafen Warnemünde in der Hansestadt Rostock.
Das Kreuzfahrtschiff ALBATROS am 23. September 2006 im Kreuzfahrthafen Warnemünde in der Hansestadt Rostock.

Das Kreuzfahrtschiff ALBATROS am 23. September 2006 im Kreuzfahrthafen Warnemünde in der Hansestadt Rostock.
Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Zuletzt aktualisiert am 01. Januar 2018. Angaben ohne Gewähr.
Alle Rechte vorbehalten. © Kreuzfahrthafen Warnemünde 2000 - 2018.
Fan werden!   Folgen!