Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock
Seit dem 16. Juni 2000 eine Internetseite aus Mecklenburg-Vorpommern zum Thema Kreuzfahrthafen Warnemünde.

Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock


Startseite


Kreuzfahrtschiffe


Kreuzfahrttermine


Kreuzfahrtnachrichten


Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Kreuzfahrtschiff EXPLORER STARSHIP (heute Kreuzfahrtschiff OCEAN DIAMANT)

Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Im April 1972 wurde das Fährschiff BEGONIA wurde auf der Werft Kristiansands Mek.Verksteds A.S. in Kristiansand (Norwegen) mit der Baunummer 220 für die niederländische Reederei N.V. Stoomv. Maats. Oostzee auf Kiel gelegt (Kiellegung).

Am 26. April 1973 lief das Fährschiff BEGONIA wurde auf der Werft Kristiansands Mek.Verksteds A.S. in Kristiansand (Norwegen) für die niederländische Reederei N.V. Stoomv. Maats. Oostzee vom Stapel (Stapellauf).

Das Fährschiff BEGONIA wurde im Februar 1974 von der Werft Kristiansands Mek.Verksteds A.S. in Kristiansand (Norwegen) an die niederländische Reederei N.V. Stoomv. Maats. Oostzee abgeliefert und mit Heimathafen Willemstad auf der Insel Curacao (Die Niederlande).

Zwischen 1974 und 1985 wurde das Fährschiff BEGONIA von der niederländischen Reederei Reederei N.V. Stoomv. Maats. Oostzee im Liniendienst in der Karibik und in der Ostsee eingesetzt.

1985 wurde das Fährschiff BEGONIA von der niederländischen Reederei Reederei N.V. Stoomv. Maats. Oostzee an die norwegische Reederei Fearnley & Eger verkauft und in Kreuzfahrtschiff EXPLORER STARSHIP umbenannt.

Am 24. Mai 1985 wurde das Kreuzfahrtschiff EXPLORER STARSHIP von der norwegischen Reederei Fearnley & Eger in Bremerhaven (Bundesrepublik Deutschland) aufgelegt.

Zwischen dem 01. November 1985 und dem 01. Juli 1986 wurde das ehemalige Fährschiff BEGONIA von der norwegischen Reederei Fearnley & Eger auf der Lloyd Werft in Bremerhaven (Bundesrepublik Deutschland) zum Kreuzfahrtschiff EXPLORER STARSHIP umgebaut. Es erfolgte ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Kreuzfahrtschiff EXPLORER STARSHIP von der norwegischen Reederei Fearnley & Eger wurde Nassau (Die Bahamas).

Ab Juli 1986 erfolgte eine Charter von dem Kreuzfahrtschiff EXPLORER STARSHIP von der norwegischen Reederei Fearnley & Eger für den US-amerikanischen Seereiseveranstalter Exploration Cruise Line.

Am 16. November 1988 meldete der US-amerikanische Seereiseveranstalter Exploration Cruise Line aufgrund von finanziellen Problemen Insolvenz an.

1988 wurde das Kreuzfahrtschiff EXPLORER STARSHIP von der norwegischen Reederei Fearnley & Eger in Willemstad auf der Insel Curacao (Die Niederlande) aufgelegt.

1989 wurde das Kreuzfahrtschiff EXPLORER STARSHIP von der norwegischen Reederei Fearnley & Eger an die norwegische Reederei Skaugen Marine AS verkauft und in Kreuzfahrtschiff SONG OF FLOWER umbenannt.

Ab 1990 erfolgte eine Charter von dem Kreuzfahrtschiff SONG OF FLOWER von der norwegischen Reederei Skaugen Marine AS für den US-amerikanischen Seereiseveranstalter Seven Seas Cruises.

Im Februar 1990 erfolgte in Singapur (Singapur) die Taufe von dem Kreuzfahrtschiff SONG OF FLOWER von dem US-amerikanischen Seereiseveranstalter Seven Seas Cruises; Taufpatin von dem Kreuzfahrtschiff SONG OF FLOWER von dem US-amerikanischen Seereiseveranstaltet Seven Seas Cruises im Februar 1990 in Singapur (Singapur) war die Japanerin Mamiko Matsunari.

1993 fusionierten der US-amerikanische Seereiseveranstalter Seven Seas Cruises und der US-amerikanische Seereiseveranstalter Diamond Cruises zum US-amerikanischen Seereiseveranstalter Radisson Seven Seas Cruises.

Am 22. Oktober 2003 wurde das Kreuzfahrtschiff SONG OF FLOWER von dem US-amerikanischen Seereiseveranstalters Radisson Seven Seas Cruises an den französischen Seereiseveranstalter Compagnie du Ponant verkauft und in Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT umbenannt. Es erfolgte ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT von dem französischen Seereiseveranstalter Compagnie du Ponant wurde Mata-Utu (Wallis und Futuna, französisches Überseegebiet).

Zwischen Oktober 2003 und Mai 2004 wurde das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT von dem französischen Seereiseveranstalter Compagnie du Ponant auf einer Werft modernisiert.

Im Mai 2004 begann das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT von dem französischen Seereiseveranstalter Compagnie du Ponant die erste Kreuzfahrt.

Im Dezember 2011 wurde das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT von dem französischen Seereiseveranstalter Compagnie du Ponant an den US-amerikanischen Seereiseveranstalter Quarks Expeditions verkauft. Es erfolgte ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT von dem US-amerikanischen Seereiseveranstalter Quarks Expeditions wurde Nassau (Die Bahamas).

Im Oktober 2012 wurde das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT von dem US-amerikanischen Seereiseveranstalter Quarks Expeditions in Kreuzfahrtschiff OCEAN DIAMANT umbenannt.

Im November 2012 begann das Kreuzfahrtschiff OCEAN DIAMANT von dem US-amerikanischen Seereiseveranstalter Quarks Expeditions die erste Kreuzfahrt.

IMO-Nummer:

Bauwerft:

Indienststellung:

Kosten:

Kategorie:

Registrierung:

Klassifikationsgesellschaft:



Vermessung:

Länge:

Breite:

Tiefgang:

Antrieb:

Propeller:

Geschwindigkeit:



Passagiere:

Besatzung:

Passagierdecks:

Kabinenanzahl (gesamt):

Kabinenanzahl (mit Balkon):

Kabinenstrom:



Service-Restaurants:

Buffet-Restaurants:

Aufzüge:

Kasino:

Schwimmbäder:



Whirlpools:

Wäscherei:

Kino / Sitze:

Bibliothek:

7325629

Kristiansands Mek.Verksteds A.S. in Kristiansand (Norwegen)

Februar 1974 / 01. Juli 1986

keine Angaben

Gehoben

Nassau (Die Bahamas)

Bureau Veritas (BV)



8.282 BRZ

124,19 m

16,03 m

4,97 m

2 x Wichmann WX28V10 Diesel (je 2.751 kW)

2 x Festpropeller

16,0 Knoten



198

140

6

99

10

200 V



THE DINING ROOM

keine Angaben

2

Ja

1 (außen)

0 (innen)

1

Nein

Nein

Ja

Das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT ist das letzte von zwei ehemaligen Fährschiffen einer Serie, die 1974 von der Werft Kristiansands Mek.Verksteds A.S. in Kristiansand (Norwegen) an die niederländische Reederei N.V. Stoomv. Maats. Oostzee abgeliefert wurden:

Fährschiff FERNBAY (gebaut 1974 als Fährschiff FERNBAY für die niederländische Reederei N.V. Stoomv. Maats. Oostzee, ab 31. Juli 2011 in Gadani Beach / Pakistan als Fährschiff STAR OF PANAMA abgewrackt)

Fährschiff BEGONIA (gebaut 1974 als Fährschiff BEGONIA für die niederländische Reederei N.V. Stoomv. Maats. Oostzee, 11/1985-07/1986 Umbau zum Kreuzfahrtschiff EXPLORER STARSHIP, seit 12/2011 bei dem US-amerikanischen Seereiseveranstalter Quarks Expeditions, seit 10/2012 als Kreuzfahrtschiff OCEAN DIAMANT)


Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Kreuzfahrtschiff EXPLORER STARSHIP (heute Kreuzfahrtschiff OCEAN DIAMANT)
im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Das Kreuzfahrtschiff OCEAN DIAMANT von dem US-amerikanischen Seereiseveranstalter Quarks Expeditions legte im Sommer 1994 erstmals als Kreuzfahrtschiff SONG OF FLOWER von dem US-amerikanischen Seereiseveranstalter Radisson Seven Seas Cruises im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock an.

Am 22. Juni 2010 erfolgte der erste Kreuzfahrttermin als Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT von dem französischen Seereiseveranstalter Compagnie du Ponant im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock.


Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

KREUZFAHRTSCHIFF SONG OF FLOWER
AM 07. JULI 2002 IM OSTSEEBAD WARNEMÜNDE


Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Das Kreuzfahrtschiff SONG OF FLOWER am 07. Juli 2002 im Ostseebad Warnemünde.

Das Kreuzfahrtschiff SONG OF FLOWER am 07. Juli 2002 im Ostseebad Warnemünde.
Das Kreuzfahrtschiff SONG OF FLOWER am 07. Juli 2002 im Ostseebad Warnemünde.

Das Kreuzfahrtschiff SONG OF FLOWER am 07. Juli 2002 im Ostseebad Warnemünde.
Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

KREUZFAHRTSCHIFF LE DIAMANT AM 22. JUNI 2010 IM OSTSEEBAD WARNEMÜNDE

Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT am 22. Juni 2010 im Ostseebad Warnemünde.

Das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT am 22. Juni 2010 im Ostseebad Warnemünde.
Das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT am 22. Juni 2010 im Ostseebad Warnemünde.

Das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT am 22. Juni 2010 im Ostseebad Warnemünde.
Das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT am 22. Juni 2010 im Ostseebad Warnemünde.

Das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT am
22. Juni 2010 im Ostseebad Warnemünde.
Das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT am 22. Juni 2010 im Ostseebad Warnemünde.

Das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT am
22. Juni 2010 im Ostseebad Warnemünde.
Das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT am 22. Juni 2010 im Ostseebad Warnemünde.

Das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT am 22. Juni 2010 im Ostseebad Warnemünde.
Das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT am 22. Juni 2010 im Ostseebad Warnemünde.

Das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT am 22. Juni 2010 im Ostseebad Warnemünde.
Das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT am 22. Juni 2010 im Ostseebad Warnemünde.

Das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT am 22. Juni 2010 im Ostseebad Warnemünde.
Das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT am 22. Juni 2010 im Ostseebad Warnemünde.

Das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT am
22. Juni 2010 im Ostseebad Warnemünde.
Das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT am 22. Juni 2010 im Ostseebad Warnemünde.

Das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT am
22. Juni 2010 im Ostseebad Warnemünde.
Das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT am 22. Juni 2010 im Ostseebad Warnemünde.

Das Kreuzfahrtschiff LE DIAMANT am 22. Juni 2010 im Ostseebad Warnemünde.
Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Zuletzt aktualisiert am 01. Januar 2017. Angaben ohne Gewähr.
Alle Rechte vorbehalten. © Kreuzfahrthafen Warnemünde 2000 - 2017.
Fan werden!   Folgen!