Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock
Seit dem 16. Juni 2000 eine Internetseite aus Mecklenburg-Vorpommern zum Thema Kreuzfahrthafen Warnemünde.

Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock


Startseite


Kreuzfahrtschiffe


Kreuzfahrttermine


Kreuzfahrtnachrichten


Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Kreuzfahrtschiff DREAMWARD (heute Kreuzfahrtschiff SUPERSTAR GEMINI)

Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Am 05. Dezember 1990 wurde der Bau von dem Kreuzfahrtschiff DREAMWARD von dem US-amerikanischen Seereiseveranstalter Kloster Cruise bei der Werft Alstom Chantiers de l'Atlantique in Auftrag gegeben.

Am 05. März 1991 wurde das Kreuzfahrtschiff DREAMWARD auf der Werft Alstom Chantiers de l'Atlantique in Saint-Nazaire (Frankreich) mit der Baunummer C30 für den US-amerikanischen Seereiseveranstalter Kloster Cruise auf Kiel gelegt (Kiellegung).

Am 24. Februar 1992 wurde das Kreuzfahrtschiff DREAMWARD auf der Werft Alstom Chantiers de l'Atlantique in Saint-Nazaire (Frankreich) für den US-amerikanischen Seereiseveranstalter Kloster Cruise aufgeschwommen (Stapellauf).

Das Kreuzfahrtschiff DREAMWARD wurde am 04. November 1992 von der Werft Alstom Chantiers de l'Atlantique in Saint-Nazaire (Frankreich) an den US-amerikanischen Seereiseveranstalter Kloster Cruise abgeliefert und mit Heimathafen Nassau (Die Bahamas) registriert.

Am 05. Dezember 1992 erfolgte in Fort Lauderdale, FL (USA) die Taufe von dem Kreuzfahrtschiff DREAMWARD von dem US-amerikanischen Seereiseveranstalter Kloster Cruise Line; Taufpatin von dem Kreuzfahrtschiff DREAMWARD am 05. Dezember 1992 in Fort Lauderdale, FL (USA) war die US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin Diana Ross (Gewinnerin eines Golden Globes, drei Emmy Awards und sieben American Music Awards - Stand 1992).

Am 06. Dezember 1992 begann das Kreuzfahrtschiff DREAMWARD von dem US-amerikanischen Seereiseveranstalter Kloster Cruise in Fort Lauderdale, FL (USA) die siebentägige Jungfernfahrt in die Karibik.

Zwischen dem 12. März und dem 11. Mai 1998 wurde das Kreuzfahrtschiff DREAMWARD von dem US-amerikanischen Seereiseveranstalter Kloster Cruise auf der Werft Lloyd Werft Bremerhaven AG in Bremerhaven (Deutschland) umfangreich modernisiert und um 39,80 Meter verlängert.

Am 12. Mai 1998 wurde das Kreuzfahrtschiff DREAMWARD von dem US-amerikanischen Seereiseveranstalter Kloster Cruise an den US-amerikanischen Seereiseveranstalter Norwegian Cruise Line überführt und in Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN DREAM umbenannt.

Am 24. August 1999 kollidierte das Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN DREAM von dem US-amerikanischen Seereiseveranstalter Norwegian Cruise Line auf dem Weg von Zeebrügge (Belgien) nach Dover (England) im Ärmelkanal mit dem Containerschiff EVER DECENT von der taiwanesischen Reederei Evergreen; 24 Passagiere wurden leicht verletzt und beide Schiffe beschädigt.

Zwischen dem 29. August und dem 03. Oktober 1999 wurde das Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN DREAM von dem US-amerikanischen Seereiseveranstalter Norwegian Cruise Line auf der Werft Lloyd Werft Bremerhaven AG in Bremerhaven (Deutschland) repariert.

Am 23. April 2008 wurde das Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN DREAM von dem US-amerikanischen Seereiseveranstalter Norwegian Cruise Line an den zypriotischen Seereiseveranstalter Louis Cruise Lines verkauft und im Anschluss zurückgechartert.

Am 29. September 2008 wurde der Verkauf von dem Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN DREAM von dem US-amerikanischen Seereiseveranstalter Norwegian Cruise Line an den zypriotischen Seereiseveranstalter Louis Cruise Line storniert.

Am 02. November 2008 beendete das Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN DREAM von dem US-amerikanischen Seereiseveranstalter Norwegian Cruise Line in Boston, MA (USA) die letzte Kreuzfahrt.

Zwischen November 2008 und dem 17. April 2009 wurde das Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN DREAM von dem US-amerikanischen Seereiseveranstalter Norwegian Cruise Line in Freeport (Die Bahamas) aufgelegt.

Im Dezember 2008 wurde das Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN DREAM von dem US-amerikanischen Seereiseveranstalter Norwegian Cruise Line an den malaysischen Seereiseveranstalter Star Cruises überführt.

Zwischen dem 26. April 2009 und September 2009 wurde das Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN DREAM von dem malaysischen Seereiseveranstalter Star Cruises in Gibraltar (Britisches Überseegebiet) aufgelegt.

Zwischen Oktober 2009 und März 2011 wurde das Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN DREAM von dem malaysischen Seereiseveranstalter Star Cruises auf der Werft Neorion Holdings S.A. auf der Insel Syros (Griechenland) aufgelegt.

Zwischen März 2011 und April 2011 wurde das Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN DREAM von dem malaysischen Seereiseveranstalter Star Cruises in Piräus (Griechenland) aufgelegt.

Zwischen Mai 2011 und September 2012 wurde das das Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN DREAM von dem malaysischen Seereiseveranstalter Star Cruises in Singapur (Singapur) aufgelegt.

Am 28. August 2012 wurde das Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN DREAM von dem malaysischen Seereiseveranstalter Star Cruises in Pulau Pinang (Malaysia) in Kreuzfahrtschiff SUPERSTAR GEMINI umbenannt.

Zwischen Oktober und Dezember 2012 wurde das Kreuzfahrtschiff SUPERSTAR GEMINI von dem malaysischen Seereiseveranstalter Star Cruises für 50 Millionen US-Dollar umfangreich auf der Werft Sembawang Shipyard Pte Limited in Singapur (Singapur) modernisiert.

Am 28. Dezember 2012 begann das Kreuzfahrtschiff SUPERSTAR GEMINI von dem malaysischen Seereiseveranstalter Star Cruises in Singapur (Singapur) die erste Kreuzfahrt.

IMO-Nummer:

Bauwerft:

Indienststellung:

Kosten:

Kategorie:

Registrierung:

Klassifikationsgesellschaft:



Vermessung:

Länge:

Breite:

Tiefgang:

Antrieb:


Propeller:

Geschwindigkeit:



Passagiere:

Besatzung:

Passagierdecks:

Kabinenanzahl (gesamt):

Kabinenanzahl (mit Balkon):

Kabinenstrom:



Service-Restaurants:


Buffet-Restaurants:


Aufzüge:

Kasino:

Schwimmbäder:



Whirlpools:

Wäscherei:

Kino / Sitze:

Bibliothek:

9008419

Alstom Chantiers de l'Atlantique in Saint-Nazaire (Frankreich)

04. November 1992

240 Millionen US-Dollar

Standard

Nassau (Die Bahamas)

Det Norske Veritas (DNV)



50.764 BRZ

229,84 m

28,50 m

7,00 m

2 x MAN 6L40/54 Diesel (je 3.994 kW),
2 x MAN 8L40/54 Diesel (je 5.325 kW)

2 Festpropeller

20 Knoten



1.530

700

10

765

48

110 V



BELLA VISTA RESTAURAN, BLUE LAGOON RESTAURANT,
TAIPAN RESTAURANT

DYNASTY RESTAURANT, MARINERS RESTAURANT,
OCEANA BARBECUE RSTAURANT

11

Ja

2 (außen)

0 (innen)

4

Nein

Nein

Ja

Das Kreuzfahrtschiff SUPERSTAR GEMINI ist das erste von zwei Kreuzfahrtschiffen einer Serie, die zwischen 1992 und 1993 von der Werft Alstom Chantiers de l'Atlantique in Saint-Nazaire für den US-amerikanischen Seereiseveranstalter Kloster Cruise abgeliefert wurden:

Kreuzfahrtschiff DREAMWARD (gebaut 11/1992 als Kreuzfahrtschiff DREAMWARD für den US-amerikanischen Seereiseveranstalter Kloster Cruise, seit 12/2008 bei dem malaysischen Seereiseveranstalter Star Cruises, seit 08/2012 als Kreuzfahrtschiff SUPERSTAR GEMINI)

Kreuzfahrtschiff WINDWARD (gebaut 05/1993 als Kreuzfahrtschiff WINDWARD für den US-amerikanischen Seereiseveranstalter Kloster Cruise, seit 01/2007 als Kreuzfahrtschiff SUPERSTAR AQUARIUS bei dem malaysischen Seereiseveranstalter Star Cruises)


Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Kreuzfahrtschiff DREAMWARD (heute Kreuzfahrtschiff SUPERSTAR GEMINI)
im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Das Kreuzfahrtschiff SUPERSTAR GEMINI von dem malaysischen Seereiseveranstalter Star Cruise legte am 17. Mai 1999 erstmals im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock als Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN DREAM von dem US-amerikanischen Seereiseveranstalter Norwegian Cruise Line an.


Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

KREUZFAHRTSCHIFF NORWEGIAN DREAM
AM 13. JULI 2006 IM OSTSEEBAD WARNEMÜNDE


Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Das Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN DREAM am 13. Juli 2006 in Warnemünde.

Das Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN DREAM am 13. Juli 2006 in Warnemünde.
Das Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN DREAM am 13. Juli 2006 in Warnemünde.

Das Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN DREAM am 13. Juli 2006 in Warnemünde.
Das Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN DREAM am 13. Juli 2006 in Warnemünde.

Das Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN DREAM am 13. Juli 2006 in Warnemünde.
Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Zuletzt aktualisiert am 01. Januar 2017. Angaben ohne Gewähr.
Alle Rechte vorbehalten. © Kreuzfahrthafen Warnemünde 2000 - 2017.
Fan werden!   Folgen!