Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock
Seit dem 16. Juni 2000 eine Internetseite aus Mecklenburg-Vorpommern zum Thema Kreuzfahrthafen Warnemünde.

Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock


Startseite


Kreuzfahrtschiffe


Kreuzfahrttermine


Kreuzfahrtnachrichten


Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Kreuzfahrtschiff STOCKHOLM (heute Kreuzfahrtschiff AZORES)

Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Am 09. September 1946 erfolgte lief das Kreuzfahrtschiff STOCKHOLM auf der Werft Gätaverken in Göteborg (Schweden) mit der Baunummer 611 für den schwedischen Seereiseveranstalter Svenska Amerika Linien vom Stapel (Stapellauf).

Das Kreuzfahrtschiff STOCKHOLM wurde am 07. Februar 1948 von der Werft Gätaverken in Göteborg (Schweden) an den schwedischen Seereiseveranstalter Svenska Amerika Linien abgeliefert und mit Heimathafen Göteborg (Schweden) registriert.

Am 21. Februar 1948 begann das Kreuzfahrtschiff STOCKHOLM von dem schwedischen Seereiseveranstalter Svenska Amerika Linien in Göteborg (Schweden) die Jungfernfahrt nach New York, NY (USA).

Zwischen 1953 und dem 12. Februar 1954 wurde das Kreuzfahrtschiff STOCKHOLM von dem schwedischen Seereiseveranstalter Svenska Amerika Linien auf der Werft Aktien-Gesellschaft "Weser" in Bremen (Bundesrepublik Deutschland) umfangreich umgebaut.

Am 25. Juli 1956 kollidierte das Kreuzfahrtschiff STOCKHOLM von dem schwedischen Seereiseveranstalter Svenska Amerika Linien vor der Insel Nantucket (USA) mit dem Kreuzfahrtschiff ANDREA DORIA von dem italienischen Seereiseveranstalter Italia - Societa di Navigazione. Bei der Havarie starben 47 Personen an Bord von dem Kreuzfahrtschiff ANDREA DORIA der Italia - Societa di Navigazione und fünf Personen an Bord von dem Kreuzfahrtschiff STOCKHOLM der Svenska Amerika Linien. Am 26. Juli 1956 sank das Kreuzfahrtschiff ANDREA DORIA der Societa di Navigazione.

Am 05. November 1956 wurde das Kreuzfahrtschiff STOCKHOLM von dem schwedischen Seereiseveranstalter Svenska Amerika Linien nach umfangreichen Reparaturarbeiten in New York, NY (USA) in Folge der Kollision mit dem Kreuzfahrtschiff ANDREA DORIA von dem italienischen Seereiseveranstalter Italia - Societa di Navigazione am 25. Juli 1956 wieder eingesetzt.

Am 15. Mai 1959 wurde das Kreuzfahrtschiff STOCKHOLM von dem schwedischen Seereiseveranstalter Svenska Amerika Linien an die deutsche Reederei VEB Deutsche Seereederei verkauft. Es erfolgte ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Kreuzfahrtschiff STOCKHOLM von der deutschen Reederei VEB Deutsche Seereederei wurde Rostock (Deutsche Demokratische Republik).

Am 03. Januar 1960 wurde das Kreuzfahrtschiff STOCKHOLM von der deutschen Reederei VEB Deutsche Seereederei in Kreuzfahrtschiff VÖLKERFREUNDSCHAFT umbenannt.

Zwischen 1966 und 1985 wurde das Kreuzfahrtschiff VÖLKERFREUNDSCHAFT von der deutschen Reederei VEB Deutsche Seereederei in den Wintermonaten an die schwedische Reederei Stena Line für Karibikkreuzfahrten ab/bis Göteborg (Schweden) verchartert.

1974 wurde das Kreuzfahrtschiff VÖLKERFREUNDSCHAFT von der deutschen Reederei VEB Deutsche Seereederei an die deutsche Reederei VEB Deutfracht/Seereederei überführt.

Im April 1985 wurde das Kreuzfahrtschiff VÖLKERFREUNDSCHAFT von der deutschen Reederei VEB Deutfracht/Seereederei an die Reederei Neptunus Rex Enterprises überführt, in Kreuzfahrtschiff VOLKER umbenannt und in Holmestrand (Norwegen) aufgelegt. Es erfolgte ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Kreuzfahrtschiff VOLKER von der Reederei Neptunus Rex Enterprises wurde Panama (Panama).

Am 11. Dezember 1985 wurde das Kreuzfahrtschiff VOLKER von der Reederei Neptunus Rex Enterprises in Southampton (England) aufgelegt.

Am 20. Dezember 1986 wurde das Kreuzfahrtschiff VOLKER von der Reederei Neptunus Rex Enterprises in Kreuzfahrtschiff FRIDTJOF NANSEN umbenannt und ab 25. Dezember 1986 als Wohnschiff in Oslo (Norwegen) eingesetzt.

Im Mai 1989 wurde das Kreuzfahrtschiff FRIDTJOF NANSEN von der Reederei Neptunus Rex Enterprises an den italienischen Seereiseveranstalter Star Lauro Societeta per Anzoni verkauft. Es erfolgte ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Kreuzfahrtschiff FRIDTJOF NANSEN von dem italienischen Seereiseveranstalter Star Lauro Societeta per Anzoni wurde Neapel (Italien).

Am 27. Mai 1989 wurde das Kreuzfahrtschiff FRIDTJOF NANSEN von dem italienischen Seereiseveranstalter Star Lauro Societeta per Anzoni in Genua (Italien) aufgelegt.

Zwischen 1992 und 1994 wurde das Kreuzfahrtschiff FRIDTJOF NANSEN von dem italienischen Seereiseveranstalter Star Lauro Societeta per Anzoni umfangreich auf der Werft Varco Chiapella in Genua (Italien) modernisiert.

1993 wurde das Kreuzfahrtschiff FRIDTJOF NANSEN von dem italienischen Seereiseveranstalter Star Lauro Societeta per Anzoni in Kreuzfahrtschiff ITALIA I umbenannt.

Im Oktober 1994 wurde das Kreuzfahrtschiff ITALIA I von dem italienischen Seereiseveranstalter Star Lauro Societeta per Anzoni an die italienische Reederei Nina Cia. di Navigazione überführt und in Kreuzfahrtschiff ITALIA PRIMA umbenannt.

Am 31. Oktober 1994 begann das Kreuzfahrtschiff ITALIA PRIMA von der italienischen Reederei Nina Cia. di Navigazione die erste Kreuzfahrt.

Am 22. Dezember 1995 begann das Kreuzfahrtschiff ITALIA PRIMA von der italienischen Reederei Nina Cia. di Navigazione eine Charter für den deutschen Seereiseveranstalter Neckermann Seereisen.

Am 06. Januar 1998 wurde das Kreuzfahrtschiff ITALIA PRIMA von dem deutschen Seereiseveranstalter Neckermann Seereisen aufgrund von finanziellen Problemen in Genua (Italien) aufgelegt.

1998 wurde das Kreuzfahrtschiff ITALIA PRIMA von der italienischen Reederei Nina Cia. di Navigazione für fünf Monate als Ausstellungsschiff in Lissabon (Portugal) verchartert.

Ab September 1998 erfolgte eine Charter als Kreuzfahrtschiff VALTUR PRIMA für den deutschen Seereiseveranstalter Air Maritim Seereisen.

2001 wurde das Kreuzfahrtschiff VALTUR PRIMA von dem deutschen Seereiseveranstalter Air Maritim Seereisen in Havanna (Kuba) aufgelegt.

Im Dezember 2002 wurde das Kreuzfahrtschiff VALTUR PRIMA von dem deutschen Seereiseveranstalter Air Maritim Seereisen an den italienischen Seereiseveranstalter Festival Cruises verkauft und in Kreuzfahrtschiff CARIBE umbenannt.

Im Oktober 2004 wurde das Kreuzfahrtschiff CARIBE von dem italienischen Seereiseveranstalter Festival Cruises in Lissabon (Portugal) aufgelegt.

2004 wurde das Kreuzfahrtschiff CARIBE von dem italienischen Seereiseveranstalter Festival Cruises an den portugiesischen Seereiseveranstalter Classic International Cruises verkauft. Es erfolgte ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Kreuzfahrtschiff CARIBE von dem portugiesischen Seereiseveranstalter Classic International Cruises wurde Lissabon (Portugal).

Am 07. Januar 2005 wurde das Kreuzfahrtschiff CARIBE von dem portugiesischen Seereiseveranstalter Classic International Cruises in Kreuzfahrtschiff ATHENA umbenannt.

Ab 2007 erfolgten verschiedene Charter als Kreuzfahrtschiff ATHENA für den deutschen Seereiseveranstalter Vivamare Urlaubsreisen, für den deutschen Seereiseveranstalter Phoenix Reisen und für den englischen Seereiseveranstalter Page & Moy.

Im Oktober 2012 meldete der portugiesische Seereiseveranstalter Classic International Cruises Insolvenz an.

Im November 2012 wurde das Kreuzfahrtschiff ATHENA von dem portugiesischen Seereiseveranstalter Classic International Cruises in Marseille (Frankreich) aufgelegt.

Im Februar 2013 wurde das Kreuzfahrtschiff ATHENA von dem portugiesischen Seereiseveranstalter Classic International Cruises an den portugiesischen Seereiseveranstalter Portuscale Cruises verkauft.

Im Mai 2013 wurde das Kreuzfahrtschiff ATHENA von dem portugiesischen Seereiseveranstalter Portuscale Cruises in Kreuzfahrtschiff AZORES umbenannt.

Zwischen dem 10. März 2014 und dem 20. November 2014 soll eine Charter als Kreuzfahrtschiff AZORES für den deutschen Seereiseveranstalter Ambiente Kreuzfahrten erfolgen.

IMO-Nummer:

Bauwerft:

Indienststellung:

Kosten:

Kategorie:

Registrierung:

Klassifikationsgesellschaft:



Vermessung:

Länge:

Breite:

Tiefgang:

Antrieb:

Propeller:

Geschwindigkeit:



Passagiere:

Besatzung:

Passagierdecks:

Kabinenanzahl (gesamt):

Kabinenanzahl (mit Balkon):

Kabinenstrom:



Service-Restaurants:

Buffet-Restaurants:

Aufzüge:

Kasino:

Schwimmbäder:



Whirlpools:

Wäscherei:

Kino / Sitze:

Bibliothek:

5383304

Götaverken in Göteborg (Schweden)

07. Februar 1948

keine Angaben

Standard

Lissabon (Portugal)

Registro Italiano Navale (RINA)



16.144 BRZ

160,10 m

21,04 m

7,5 m

2 x Wärtsilä 16V32 Diesel (14.664 kW)

2 Festpropeller

17,0 Knoten



500

280

7

250

keine Angaben

110 V und 220 V



RESTAURANT OLISSIPO

PANORAMA BUFFET RESTAURANT

2

Ja

1 (außen)

0 (innen)

Nein

Nein

Nein

Ja


Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Kreuzfahrtschiff STOCKHOLM im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Am 06. Juni 2005 erfolgte der erste Kreuzfahrttermin im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock als Kreuzfahrtschiff ATHENA für den portugiesischen Seereiseveranstalter Classic International Cruises.

Am 12. Mai 2010 erfolgte der erste Kreuzfahrttermin im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock als Kreuzfahrtschiff ATHENA für den englischen Seereiseveranstalter Page & Moy.


Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

KREUZFAHRTSCHIFF ATHENA AM 06. JUNI 2005 IM OSTSEEBAD WARNEMÜNDE

Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Das Kreuzfahrtschiff ATHENA am 06. Juni 2005 im Ostseebad Warnemünde.

Das Kreuzfahrtschiff ATHENA am 06. Juni 2005 im Ostseebad Warnemünde.
Das Kreuzfahrtschiff ATHENA am 06. Juni 2005 im Ostseebad Warnemünde.

Das Kreuzfahrtschiff ATHENA am 06. Juni 2005 im Ostseebad Warnemünde.
Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Zuletzt aktualisiert am 01. Januar 2017. Angaben ohne Gewähr.
Alle Rechte vorbehalten. © Kreuzfahrthafen Warnemünde 2000 - 2017.
Fan werden!   Folgen!